Thaiboxen-Ursprung und Entwicklung

Thaiboxen,Muay Thai Boran

Thaiboxen,Muay Thai Boran

Thaiboxen-ist die deutsche Bezeichnung für den thailändischen Wettkampfsport „Muay Thai“.Die thailändische Kampfart entwickelte sich auf den Schlachtfeldern Thailands in Verbindung mit der Waffenkampfkunst „Krabi Krabong“(Krabi-Säbel,steht auch für sämtliche Kurzwaffen und Krabong-Stab,Stock,steht für sämtliche Langwaffen wie z.B. Speer,Hellebarden,etc.).Haben die Soldaten damals ihre Waffen im Kampf mal verloren,hatten sie durch ihre körpereigenen Waffen wie der Kopf(Cherng Hua),Ellbogen(Cherng Sok),Hände(Cherng Mad,Khen,Möh),Knie(Cherng Kao),Füße(Cherng Tao) eine Überlebenschance zumindest bis sie sich wieder bewaffnen konnten-das chinesische „Xingyiquan“ ist so aus denselben Gründen entstanden.Zur Zeiten der kriegerischen Auseinandersetzung trug man natürlich auch keine Bandagen,Hanfseile o.ä..Die Hände wurden zum Reißen,Stechen,Quetschen,Stoßen und Ziehen benutzt.Die Arme wurden wie Schwerter,die Fäuste wie Speerspitzen,Ellbogen und Knie wie Streitäxte,Schienbeine wie Knüppel und Keulen,Füße wie Pfeile und der Kopf wie ein Kriegshammer eingesetzt(Cherng-Manöver).Ringerische Aktionen wurden zum Entwaffnen,Werfen,Verrenken,Brechen der Gelenke und zerreißen der Sehnen gebraucht und fielen relativ kurz aus.Auch die Tritte wurden eher tief gehalten.In Kriegspausen und Friedenszeiten entwickelte sich dann das „Muay Kahd Chüak“,wobei die Hände mit Hanfbandagen geschützt wurden,damit man in Kriegszeiten wieder mit unverletzten Händen zu den Waffen greifen konnte.Die Wickeltechniken fielen regional unterschiedlich aus.Mancherorts wurde bis zu den Ellbogen gewickelt(Muay Korat) oder nur bis zu den Handgelenken(Muay Chaiya).Es wurden Wettkämpfe organisiert und Champions ermittelt.Eine Tradition,die bis heute Bestand hat und mittlerweile weltweit sehr beliebt ist.Zwar hat sich das Regelwerk und die Ausrüstung geändert,aber die Essence ist nicht verloren gegangen.Heute werden Handschuhe getragen und es wird in Gewichtsklassen gekämpft-aber es gibt immer noch „Muay Kahd Chüak“,welches sich in Thailand  immer größer werdender Beliebtheit erfreut.Im „Muay Thai Boran“(Boran-antik,altertümlich)gibt es regionale unterschiedliche Stile wie „Muay Chaiya“

Ajarn Ket Sriyapai

Ajarn Ket Sriyapai

oder auch Muay Durian(Durian-große,stachelige Frucht)muay_chaiya_boxer_thMuay Chaiya entstand im 18.Jh. als der Soldat Por Tan Mar von Bangkok in die Stadt Chaiya zog,dort im Tempel Wat Tung Jab Chang als Mönch lebte und unterrichtete.Er unterrichtete den Gouverneur der Stadt Praya Wachee Sriyapai,der wiederum seinen Sohn Ket Sriyapai.Ket Sriyapai lernte auch noch von 12 anderen Lehrern:Seinem Onkel Klad Sriyapai,ein Marine Kommandeur , Plong Chamnonthong,Gewinner eines Wettbewerbs im Palast von König Rama V. ,Kru Klab Indraklab,Vater eines berühmten Boxers um 1920 , Kru Song Ta Sae aus der Provinz Chumpon , Kru In Sakdech aus Chumpon Stadt , Kru Dad Kanchanakorn von Nong Thong Kam , Kru Suk Netprafai von Sang Daed , Kru Wan Pholpreuksa , Prince Vibulsawasdiwong Sawasdikul , Kru Kimsaeng Taweesit,einem renomierten Meister in Bangkok,Meister des Pak Klang Stils und Box Lehrer für die Abteilung Leibeserziehung. Kru Sir Visaldarunakorn,Meisterschüler von Großmeister Pra Jayachok Chokchana und Großmeister Khunyi Sarasabyakorn.Er war Box Lehrer in der Suan Gulab Schule um 1920. Sein Buch wurde Standardwerk um Studenten zu unterrichten.                               Unter den besten Studenten von Ajarn Ket Sriyapai waren Kru Tonglor Yalee,Kru Lek(Kridakorn Sodprasert).                                                                                                 „Muay Chaiya“  zeichnet sich durch tiefere Stellungen(Djod Muay Nah) aus und ist spezialisiert auf Blocktechniken mit Ellbogen und Knie,so daß die Defensive schon als Offensive wirkt.

Muay Thai Boran Training

Muay Thai Boran Training

   „Muay Maa Yang“(südlicher-Pak Thai Stil) Maa-Pferd,Yang-Schritt.                                 Der Stil ist weniger bekannt und ein herausragender Lehrer war Kru Tankee.muay_ayuthaya_th

                  „Muay Korat“(Isarn Stil-Nordost Thailand)                                                                           Dieser Stil ist sehr alt(über 1000 Jahre)muay_korat_boxer1_thWARRRIORS5Besonderes Merkmal sind Angriffe mit zwei Waffen gleichzeitig-Taa Krut und die Schrittarbeit Süa Yang(Tigerschritt).Meistens wird in den gegnerischen Angriff agiert,gesperrt und geworfen,blocken und gleichzeitiges Kontern.Eine weitere Spezialität des Muay Korat ist „Mad wiäng Kwai“(Büffelhorn Schwinger),ein mächtiger Schwinger,der meistens unmittelbar nach einem Tritt ausgeführt wird und mit den Knöcheln hinter dem Ohr trifft.Die Stelungen sind eher schmal mit dem Gewicht auf dem vorderen Bein(Djodt Muay Bang).Oft wird die Faust senkrecht gehalten,mit dem Faustboden nach unten(Mad Dang).                                                                                                                     Der Gouverneur der Stadt Nakorn Ratchasima(Korat) Pra Hemsamahan propagierte den Stil und unterrichtete Deng Thaiprasert,der in einem Wettbewerb vor dem König den Titel „Muan Changwat Cherng Chok“,Champion des Königs gewinnen konnte.Ein weiterer Schüler von Pra Hemsamahan war Kru Bua Wat Im,ein Soldat,der noch im hohen Alter Kämpfe bestritt.Sein Spitzname war „The Black Horse“:Er war auch einer der Lehrer von General Amnat Pooksrisuk,welcher weltweit „Muay Thai Navarach“,eine Synthese aus mehreren Muay Thai Boran Stilen,insbesonders „Muay Korat“ und „Muay Chaiya“ unterrichtet,siehe auch im Menü unter „Muay Thai Boran“.                                   Muay Korat Boxer folgen dem buddhistische Code „Sin Ha“(fünf Gebote) und der goldenen Regel nicht gegen andere Muay Korat Boxer im Ring zu kämpfen.Auch ist Meditation ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung

„Muay Pak Klaang“(Bangkok oder Zentral Stil)                                                       Meister dieses Stils war Kru Kimsaeng aus Ayutthaya,der von Kru Kiao(„Muay Ayutthaya“)lernte,später dann nach Bangkok zog und internationales Boxen studierte.    Muay Pak Klang Boxer wickelten ihre Bandagen bis zur Mitte des Unterarms.

                „Muay Lopburi“(Pak Klang Stil)                                                                           Der Stil entwickelte sich in der Ayutthaya Periode zur Zeit König Narai’s und zeichnete sich durch präzise Schläge auf Vitalpunkte und Augen aus. muay_paa_klang_thBandagen wurden auch bis Unterammitte oder garnicht gewickelt. Die Kampfstellung erinnert an europäische Barenuckle Boxer um 1900.Herausragender Lehrer dieser Kunst war Ajarn Muen Men Mad,was etwa 10000 präzise Fäuste bedeutet.Pram Ajarn Amnat Pooksrisuk lernte diesen Stil von seinem Großvater,siehe Menü „Muay Thai Boran“.

„Muay Ayutthaya“(Pak Klang Stil)                                                                                       Der bekannteste Lehrer dieses Stils war Kru Kiao-der grüne Lehrer.Bandagen wurden ähnlich wie im Muay Korat gewickelt.Manchmal nur bis Unterarmmitte.Auch im Ayutthaya Stil wurde,wie im Muay Korat oft mit zwei Waffen gleichzeitig angegriffen.muay_lopburi_th

„Muay Lanna“(Pak Nüa-nördlicher Stil)                                                                               In der Ära zur Zeit König Rama V;bevor das Lannareich ein Teil von Siam wurde,war es der dortigen Bevölkerung untersagt Kampfkünste auszuüben.Also wurden die Kampfbewegungen in Tänze verkleidet,damit die Fähigkeiten an spätere Generationen vererbt werden konnten.Muay Pak Nüa Boxer,Muay Lampang waren für ihre Kenntnisse über Vitalpunkte im Körper bekannt.

„Muay Uttaratit/Thasao“(Pak Nüa Stil)                                                                               Bekannteste Persönlichkeit diese Stils ist ein Soldat namens Phraya Pichai Dab Hag(auch- Thong di fan Khao),der mit einem gebrochenen Schwert viele Gegner besiegte.Der Stil ist bekannt für kompromissloses,schnelles Finalisieren der Gegner(erinnert an das chinesische „Xingyiquan“).Da Phraya Pichai Dab Hag viel mit Chinesen zusammen war,liegt der Einfluss chinesischer Kampfkünste und Qigong nahe.

copyright by Pahuyuth Schule Bremen/Klaus Handke-Prompan